Sie sind hier: Startseite > AGB
21.10.2017
    Seiten-Übersicht

Präambel

Die wibfin Beteiligungs- und Projektmanagementgesellschaft mbH bietet ihren Klienten strategisch orientierte Beratungsdienstleistungen, Produktentwicklungsarbeiten und Projektmanagement an. Sie organisiert und leitet eigene Projekte und bietet sowohl natürlichen, als auch juristischen Personen Projektpartnerschaften in Form von stillen Gesellschaften an.

Bei jeglichem Wirken orientiert sich die wibfin GmbH an wissenschaftlichen Methoden und marktkonformen Beratungen. Gläubigerschutz und ein wahres und faires Auftreten nach Außen sind für die wibfin GmbH oberste Leitsätze.

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen allen natürlichen und juristischen Personen (im Folgenden Auftraggeber, Nutzer oder Partner genannt), die Dienstleistungen oder Produkte der wibfin GmbH beauftragen oder in Anspruch nehmen und der wibfin Beteiligungs- und Projektmanagementgesellschaft mbH (im Folgenden wibfin genannt).

§ 2 Gegenstand

(1) Die Erbringung von Dienstleistungen jeglicher Art durch die wibfin bedarf der vorherigen schriftlichen Beauftragung des Auftraggebers und der schriftlichen Annahme des Auftrages durch die wibfin. Honorare und Erbringungsziele der Vereinbarung regelt die Beauftragung durch den Auftraggeber. Alternativ kann die wibfin durch Vertragsabschlüsse nach Recht des BGB´s beauftragt werden.

(2) Die wibfin führt alle Beratungsdienstleistungen mit größter Sorgfalt und unter Beachtung der Berufsgrundsätze des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU durch.

(3) Wenn nicht aus Projekt- oder Beauftragungsgründen schriftlich gefordert, orientiert sich die wibfin bei allen Tätigkeiten an den Grundsätzen der kaufmännischen Vorsicht und achtet die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung.

(4) Die wibfin distanziert sich ausdrücklich von Erbringungszielen, die den Auftraggebern wirtschaftliche Erfolge garantieren.

(5) Für die Nutzung von Beratungs- oder Analyseprodukten der wibfin gelten produkt-, nutzungs- oder nutzerspezifische Haftungsbestimmungen sowie Gewährleistungs- und Nutzungsrechte.

§ 3 Verschwiegenheit

(1) Private und betriebliche Informationen von Kunden werden generell vertraulich behandelt und nur soweit es die Bearbeitung erfordert auf elektronischen Medien oder in Papierform gespeichert. Die wibfin wird keine innerbetrieblichen Informationen von Auftraggebern an Dritte weitergeben.

(2) Die Übermittlung sensibler innerbetrieblicher Informationen von Auftraggebern an Dritte durch die wibfin bedarf der Beauftragung nach §2 Abs. 1 der vorliegenden AGB.

(3) Subunternehmer der wibfin verpflichten sich schriftlich zur Verschwiegenheit.

§ 4 Mitwirkungspflicht

(1) Eine allgemeine Mitwirkungspflicht des Auftragsgebers besteht nicht. Der Auftraggeber hat die unmittelbare Zielerbringung durch die wibfin zu ermöglichen und darf diese nicht mutwillig behindern.

(2) Spezielle Mitwirkungspflichten der Auftraggeber werden in den Beauftragungen oder Verträgen nach §2 Abs. 1 der vorliegenden AGB geregelt.

§ 5 Gewährleistung

(1) Sofern zwischen dem Auftraggeber und der wibfin keine weiteren vertraglichen Vereinbarungen getroffen wurden, gilt die gesetzliche Mindestgewährleistung für von der wibfin entwickelte Produkte, die eigens zur Nutzung des Auftraggebers in dessen Auftrag von der wibfin entwickelt wurden.

(2) Die wibfin führt alle Beratungsdienstleistungen mit größter Sorgfalt und unter Beachtung der Berufsgrundsätze des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU e. V. durch. Die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und Bilanzierung und die kaufmännische Vorsicht sind oberste Richtlinien für die Arbeiten der wibfin. Für Beratungsdienstleistungen im engeren Sinne lehnt die wibfin jegliche Gewährleistung ab.

§ 6 Haftung

(1) Für Schäden, die die wibfin vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht, haftet die wibfin mit maximal bis zu 25.000 € pro Auftraggeber, wenn nichts Anderes vereinbart wurde.

(2) Für solche Schäden, die auf Grund der Nutzung der von der wibfin entwickelten Beratungs- oder Analyse-Produkte entstehen, haftet die wibfin nur dann, wenn diese Produkte von Mitarbeitern der wibfin bedient, deren Ergebnisse von wibfin Mitarbeitern interpretiert wurden oder wenn von der wibfin am Produkt ausgebildete Mitarbeiter der Auftraggeber nachweisen können, dass die von der wibfin entwickelten Produkte nicht vorhersehbare Fehlanalysen lieferten. Die Haftungsobergrenze beträgt 25.000 € pro Auftraggeber, wenn nicht anders vereinbart.

§ 7 Höhere Gewalt

(1) Ereignisse höherer Gewalt, die die Zielerbringung der vertraglich vereinbarten Leistung zwischen Auftraggeber und der wibfin wesentlich erschweren oder gar unmöglich erscheinen lassen, berechtigen Auftraggeber und die wibfin den Vertrag bzw. die Beauftragung unter Benennung der Ereignisse höherer Gewalt fristlos zu kündigen.

(2) Auftraggeber und die wibfin verhalten sich nach einer Kündigung aufgrund §7 Abs. 1 loyal, und sie bieten sich gegenseitig zumutbare Alternativen an. Die bis zum Zeitpunkt der Kündigung aufgrund §7 Abs. 1 angefallenen Leistungen sind anteilig zu honorieren.

§ 8 Schutz des geistigen Eigentums

(1) Von der wibfin im Auftrag angefertigte Berichte, Zeichnungen, Analysewerkzeuge, mathematische Modelle, Softwareelemente oder sonstige urheberrechtlich geschützte Werke, darf der Auftraggeber ausschließlich zum Eigenbedarf nutzten, wenn nicht explizit etwas Anderes mit dem Auftraggeber vereinbart wurde.

(2) Die wibfin behält das Recht auch im Auftrag entwickelte Werke für weitere Projekte zu verwenden, sofern die Wahrung der Betriebsgeheimnisse aufrecht erhalten wird und nicht explizit etwas Anderes mit dem Auftraggeber vereinbart wurde.

(3) Für Publikationen von Werken, deren Urheber die wibfin ist, bedarf es der ausdrücklichen Genehmigung durch die wibfin.

(4) Das auszugsweise Zitieren aus Werken der wibfin ist nur dann gestattet, wenn der Gesamtkontext nicht verkehrt und die Quelle angegeben wird.

§ 9 Kündigung

(1) Der Auftraggeber kann Beauftragungen ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende kündigen. Bis dahin verrichtete Leistungen sind vom Auftraggeber zu honorieren.

(2) Die wibfin darf Beauftragungen nur aus wichtigem Grund kündigen.

§ 10 Zahlungsbedingungen

(1) Dienstleistungshonorare und Zahlungsbedingungen werden jeweils gesondert verabredet und in Beauftragungen oder Verträgen notiert.

(2) Sofern nicht gesondert vereinbart, hat der Auftraggeber notwendige Spesen zu übernehmen. Hierzu zählen die nach deutschem Recht anrechenbaren Reisekosten- und Übernachtungspauschalen sowie sonstige Kosten. Die wibfin verpflichtet sich, diese Kosten im Rahmen der Zumutbarkeit zu minimieren.

§ 11 Partnerschaften

(1) Die wibfin bietet ausgewählten natürlichen und juristischen Personen projektspezifische Partnerschaften in der Form von stillen Gesellschaftsanteilen an.

(2) Partnerschaften im Sinne von §10 Abs. 1 bedürfen einem individuellen stillen Gesellschaftervertrag. Dieser regelt mindestens die Vertragsdauer und die Kündigungsfrist.

(3) Sofern, die die Partnerschaft regelnden Verträge nicht explizit die Bestimmung der Werte der stillen Gesellschaftsanteile regeln, werden diese autark durch die wibfin festgelegt. Die wibfin verpflichtet an dieser Stelle nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln.

§ 12 Sonstiges

(1) Für die in diesen AGB nicht berücksichtigen Punkte, ist der Gerichtsstand Düren.

(2) Der Geltungsbereich der vorliegenden AGB kann unmittelbar auf solche Geschäftsbeziehungen erweitert werden, bei denen die wibfin der Auftraggeber ist. In diesen Fällen steht die wibfin synonym als Auftragnehmerin in den §§ 1-9 und der Auftraggeber ist die wibfin.

§ 13 Salvatorische Klausel

(1) Sollten einzelne Paragraphen dieser AGB unwirksam, durch neue ersetzt oder verändert werden, berührt das nicht die Gültigkeit der übrigen Paragraphen.

ein wibfin Netzwerk Projekt

Das internationale Netzwerk www.ccm-network.com wurde von der wibfin GmbH technisch aufgebaut und wird gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Cold Chain Management der Universität Bonn betrieben.
Neben den reinen IT–Dienstleistungen unterstützt die wibfin GmbH die Entwicklung neuartiger Denkansätze und Prozessmodelle im Kühlkettenmanagement.

ein wibfin Internet Projekt

www.imosel.info bietet Reise- und Freizeit- Angebote, Informationen über die Mosel, Wein, Weinlagen, Kochrezepte und vieles mehr.